Diese Webseite ist nicht kompatibel mit dem Internet Explorer 6. Bitte führen Sie ein Browserupdate durch, oder folgen Sie diesem Link, um ein notwendiges Plug-In zu installieren.

Volksfest 2012

Palling (cw). Festzelteinzug, Bieranstich, Tag der Betriebe und Vereine, Tag der guten Nachbarschaft, Verlosung, Musik, Trachtler-Auftritte, Stimmung und Umsatz - der offizielle Volksfestauftakt am Freitagabend in Palling darf als hochgradig gelungen notiert werden.

Hinter der Blasmusik der Musikkapelle Palling unter Leitung von Musimoaster Konrad Gastager fuhr der vierspännige Faßlwagen der Schloßbrauerei Stein, dahinter marschierten die Verantwortlichen für das Volksfest – die Abordnungen des TSV Palling, der Gemeinde Palling und Sigi Reuner als Mitveranstalter, die  Vertreter der Schloßbrauerei Stein, die TSV-Zeltküchen- und Schankthekenmannschaft und die Ortsvereine. Im Festzelt spielte die Blasmusik und Bürgermeister Josef Jahner zapfte das erste Faßl Festbier an, umringt von TSV-Vorstand Rudi Glaser, Festwirt Helmut Zahnbrecher, Mitveranstalter Sigi Reuner, 2. Bürgermeister Franz Ostermaier, Brauerei-Geschäftsführer Stefan Haunberger und Braumeister Markus Milkreiter. Festwirt Helmut Zahnbrecher und Bürgermeister Josef Jahner lobten in kurzen Ansprachen die fleißigen Helfer vom TSVPalling, ohne die das Volksfest einfach nicht möglich wäre. Geschäftsführer Stefan Haunberger hob hervor, dass das Festbier besonders gut gelungen sei, davon haben sich die Veranstalter bereits bei der Bierprobe überzeugt. Mit einem kräftigen Prosit stießen alle auf ein fröhliches Volksfest an.

Der Bürgermeister begrüßte zum Tag der guten Nachbarschaft die Bürgermeisterkollegen aus der Umgebung, darunter die Rathauschefs oder deren Stellvertreter und Abordnungen aus Traunreut, Trostberg, Garching, Tittmoning, Tyrlaching und weiteren Gemeinden. Zum Tag der Betriebe und Vereine trafen sich die Belegschaften der örtlichen Firmen und ihre Chefs sowie die Vereine in lockerer Atmosphäre. Hunderte von Grillhendln, würzige Steckerlfische, warme und kalte Brotzeiten gingen über die Theke. Die Bedienungen kamen kaum nach, um den Durst der Gäste zu stillen. Die Weißbier- und Schnapsbar waren dicht umringt mit fröhlichen Gästen.

Die Blasmusik spielte fleißig auf, die Stoabergler Trachtler boten schöne Tänze und Plattler. Helmut Zahnbrecher und Sigi Reuner verlosten mit Hilfe einer jungen Glücksfee zehn hochwertige Preise, darunter vorwiegend Brauerei-Präsente aus Stein und Schalchen und Essengutscheine vom Brauerei-Gasthof Schwendl, Schalchen, vom „Michlwirt“ in Palling und vom Gasthof „Martini“ in Stein.